Die Stiftung für Zukunftsfragen hat in einer aktuellen Umfrage sehr interessante neue Ergebnisse zusammengetragen zu der Frage, was die Deutschen in ihrer Freizeit am liebsten tun.
Besonders interessant dabei ist die offenbare Kluft zwischen dem was sich die Leute in Ihrer Freizeit wünschen und dem was sie dann auch tatsächlich machen. Zudem wird hier wieder einmal deutlich, dass offenbar immer mehr Aktivitäten zeitgleich oder in immer kürzeren Zeitabständen hintereinander durchgeführt. Des Weiteren wird, wie beim zappen der Fernsehkanäle, immer häufiger von einer Aktivität zu nächsten gesprungen.

Erschreckend ist das Ergebnis, das offenbar immer mehr Menschen Angst vor der Langeweile haben und daher immer neuen Ablenkungen und Beschäftigungen nachjagen. Welche das sind, dürfte keinen mehr überraschen…

Quelle: https://www.stiftungfuerzukunftsfragen.de/newsletter-forschung-aktuell/279/