Auf WDR 2 wurde heute ein weiterer interessanter Bericht über eine mögliche Handysucht bei Kindern veröffentlicht, der erneut wichtige Hintergründe aufzeigt.  So wird u.a. über eine Studie aus den USA mit über 4.500 Kindern berichtet, nach der bereits zwei Stunden Bildschirmzeit die kognitive Entwicklung von Kindern beeinträchtigen sollen. So schnitten diese Kinder bei Tests, mit denen Sprache, Erinnerungsvermögen und Reaktionsfähigkeit geprüft wurden, schlechter ab als die Vergleichspersonen.

Quelle: https://www1.wdr.de/verbraucher/gesundheit/handysucht-100.html