Die Bitkom hat heute eine neue interessante Studie veröffentlich. Diese sagt u.a. auch, dass die Nutzer praktisch immer jünger und immer aktiver werden.

So nutzt bereits jedes zweite Kind zwischen 6 und 7 Jahren (54 Prozent) gelegentlich ein Smartphone (2014 war es nur jedes fünfte (20 Prozent). Ab dem 10. Lebensjahren ist das Smartphone dann bereits der Standard. In dieser Gruppe sind es bereits drei von vier Kindern (75 Prozent), die sogar ein eigenes Gerät zur Verfügung haben.

Auch die angesehenen und genutzten Inhalte sind im Wesentlichen die gleichen geblieben, allen Voran: Musik hören, Videos schauen (und eigene drehen) und Social Media nutzen.

Eine interessante Studie, die aber auch eines wieder zeigt: Die Zahlen steigen immer weiter. Und was das bedeutet, muss jeder für sich selbst entscheiden…

Quelle: https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Mit-10-Jahren-haben-die-meisten-Kinder-ein-eigenes-Smartphone

Claus Volke